Menü
Gefällt mir 20.013
Mit der Bestätigung auf OK, werden Cookies von Facebook geladen. Datenschutz
taucheruhr druckfest
 

Automatik Taucheruhren 360° Konfigurieren

Taucheruhren unterliegen einer besonderen Norm: Um als Taucheruhr bezeichnet zu werden, muss eine Armbanduhr hohe Kriterien erfüllen. Doch darüber hinaus gibt es selbstverständlich Details, wie Zeiger, Lünette und Armbänder, Ihrer Taucheruhr, die Sie bei uns selbst bestimmen können. Probieren Sie es aus! In unserem weltweit ersten 360°-Uhrenkonfigurator gestalten Sie Ihre eigene Automatik Taucheruhr mit Saphirglas, die zu Ihnen passt.

Was macht eine Taucheruhr aus?

Selbstverständlich muss eine Taucheruhr wasserdicht sein – und zwar bis mindestens 20 Bar, was eine theoretische Tiefe von 200 Metern entspricht. Zifferblatt und Drehlünette einer Taucheruhr sollten eine Minuteneinteilung haben – nachleuchtende Markierungen auf Zifferblatt und Zeigern ermöglichen das Ablesen der Zeit auch auf dem dunklen Meeresgrund. Taucheruhren verfügen über eine verschraubte Krone und eine lediglich gegenläufig verstellbare Drehlünette, welche einrastet. Zudem haben sie meist ein Edelstahl-, Kautschuk oder Silikonkarmband und sollten mit starkem Saphirglas versehen sein.
L&F Taucheruhren